Menu
Kategorien
Wie Gaming den Fußball beeinflusst
14. Dezember 2017 News

In der modernen Zeit gibt es keinen Zweifel daran, dass Gaming und der reale Fußball eng miteinander verbunden sind. Das Gaming fristete einst ein Nischendasein, das sich allerdings über die letzten Jahrzehnte deutlich bis hin zu einem komplett eigenständigen Bereich verändert hat. Ebenfalls interessant ist, wie die Beliebtheit des Gamings zu größeren Veränderungen im realen Sport geführt hat. Es hat nicht nur die Art revolutioniert, wie die Fans mit dem realen Sport interagieren, sondern es hat auch dazu geführt, dass Fußballvereine Ideen aus dem Gaming in ihre tägliche Arbeit übernommen haben.

FIFA gibt die Richtung vor

Wenn man speziell an Fußballspiele denkt, so muss man über die Marke FIFA Fußball diskutieren. Diese Spieleserie kam 1993 auf den Markt und hat sich seitdem zur führenden Marke im Bereich des Fußball-Gamings entwickelt. Schätzungen zufolge werden jeden Sonntag weltweit mehr als 200 Millionen Spiele auf FIFA Football gespielt, was einfach umwerfend ist!

Aber nicht nur Konsolenspiele sind in der Wertschätzung der Spieler enorm gestiegen. Das online Gaming ist nun ebenfalls sehr beliebt. Hier loggt sich regelmäßig eine Vielzahl an Spielern ein, um gegeneinander über das Internet anzutreten. Fantasy Football ist ein großartiges Beispiel des online Fußball-Gamings, das viele Spieler lieben und in dem sie gegen Freunde antreten.

Wie hat das Gaming die Realität beeinflusst?

Die Tatsache, dass Fußballspiele von Millionen Spielern weltweit gespielt werden, hat auch zu einem Feedback für das Spiel selbst geführt. Die Vereine nutzen jetzt Fußballspiele, um sich Statistiken anzeigen zu lassen, Spieler zu finden, die einen Vertrag erhalten sollen oder um neue Taktiken zu testen. Was die Fans angeht, so hat das Gaming scheinbar dazu geführt, dass deren Fokus mehr auf einzelnen Spielern als auf den traditionellen Vereinen liegt. Viele Fans des realen Sports managen verschiedene Spieler oder Vereine in Fußballspielen, was dazu geführt hat, dass sich die Verbundenheit der Fans zu den realen Vereinen gelockert hat und nun die Spieler mehr im Mittelpunkt ihrer Aufmerksamkeit stehen.

Kann Gaming bei der Verbesserung deiner sportlichen Leistungsfähigkeit behilflich sein?

Ein Großteil des Erfolges sowohl im Fußball als auch in anderen Sportarten basiert auf dem mentalen Aspekt. Es wird davon ausgegangen, dass dir das Gaming dabei hilft, deine mentalen Fähigkeiten zu verbessern, denn diese werden durch das Spielen kontinuierlich verfeinert und weiterentwickelt. Gaming erfordert viele Fähigkeiten, die du auch im realen Sport benötigst. Dazu gehören beispielsweise schnelle Reflexe, das Treffen von Entscheidungen, Konzentration und schnelles Denken.

Es müssen nicht immer Fußballspiele sein – Strategiespiele wie Poker bauen viele dieser Fähigkeiten auf und verbessern somit deine mentale Leistungsfähigkeit. In Spielen wie Poker lernst du auch, unter Druck die Ruhe zu bewahren und deine Emotionen unter Kontrolle zu behalten, wovon du sicher profitieren wirst, wenn du realen Sport treibst. Viele Seiten, einschließlich 888poker, bieten eine Vielzahl an Varianten von Poker an, die dir Spaß machen werden und gleichzeitig deine mentalen Fähigkeiten verbessern.

Fußball und Gaming werden sich auch weiterhin gegenseitig beeinflussen

Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Beziehung zwischen Gaming und Fußball in der Zukunft noch größer wird. Da die großen Marken wie FIFA Football und Football Manager jedes Jahr neue, noch detailreichere Versionen auf den Markt bringen, werden die Spieler auch weiterhin ihre dort gewonnenen Erfahrungen in den realen Sport einbringen. In diesem Zusammenhang wird es sicherlich noch weitete Veränderungen im Fußball geben, die durch das Gaming eingeleitet wurden.

Schreibe einen Kommentar
* *