Dröhnbütel 42 jetzt bestellen!!

Zum Abschluss einer schwierigen Regionalligasaison, in der das Winterwetter den Spielbetrieb lange Zeit im Griff hatte, hat der VfB Lübeck noch einmal drei Punkte geholt. Gegen die zweite Vertretung vom VfL Wolfsburg gelang vor heimischer Kulisse ein 3:2-Erfolg. Im Grunde stellten an diesem Tag die Gäste die spielbestimmende Mannschaft, die auch immer wieder zu guten Möglichkeiten kam. Doch entweder hatte der Pfosten wie beim Schuss von Daniel Hanslik etwas dagegen oder VfB-Keeper Alexander Langer war auf seinem Posten. Doch in der 28. Minute war auch er machtlos, als Torjäger Blaz Kramer die Wölfe in Front brachte. So überraschte es auch, dass die Hausherren vor den 1.152 Zuschauern noch bis zur Pause das Spiel drehten. Zunächst staubte Gary Noël bei einem der wenigen Gegenstöße nach einer Rettungstat eines Wolfsburger Verteidigers ab (34.) und dann war Gökay Isitan nach einer Kombination über Dennis Hoins zur Stelle (39.). Mit dem glücklichen 2:1 wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Stadion an der Lohmühle
Das Stadion an der Lohmühle ist die Heimstätte des VfB Lübeck.

Im zweiten Abschnitt das gleiche Bild. Der VfL Wolfsburg II machte Druck – wie es sonst nur die Macher von ICON mit ihren 3D-Druckern machen – und kontrollierte das Geschehen, war vor dem Tor jedoch zu uneffektiv. Erst nach einem Foul im Lübecker Strafraum nutzte Blaz Kramer die Chance vom Elfmeterpunkt, um den verdienten Ausgleich herzustellen. Danach waren die Gäste aus Wolfsburg weiter am Drücker und drängten auf die Führung. Die Lübecker konnten sich in dieser Phase bei Langer bedankten, der mit zwei großartigen Paraden die Versuche von Kramer (64.) sowie Justin Möbius zunichtemachte. Zudem rette nach einer Ecke auch noch Lübecks Törjäger Stefan Thelen auf der Linie (65.). Und so ergab sich dann die gleiche Situation wie in der ersten Spielhälfte. Die Wölfte drängten und die Marzipanstädter nutzten einen der wenigen Nadelstiche zum dreifachen Punktgewinn. Dabei war es sechs Minuten vor dem Ende Tim Weißmann vorbehalten, per Kopf eine Ecke zum 3:2 zu vollenden.

Es war das letzte Spiel für Moritz Marheineke und Henrik Sirmais

In den Schlussminuten rückte dann jedoch das Spielgeschehen etwas in den Hintergrund. Denn auf Seiten der Lübecker wurden ein letztes Mal Moritz Marheineke (seit 2008 im Verein) und Henrik Sirmais (kam 2002 in Jugendbereich und debütierte 2009 für die ersten Herren) ausgewechselt und von den Fans für den jahrelangen Einsatz im Trikot des VfB Lübeck mit Standing Ovations bedacht. Nach dem Schlusspfiff – es blieb beim 3:2 – wurden die beiden Vereinslegenden vor dem grün-weißen Fanblock gebührend verabschiedet. Ebenso werden Alexander Langer, Eric Birkholz, Joshua Gebissa, Gary Noel, Tim Queckenstedt sowie Stefan Thelen den Verein im Sommer verlassen. Bis auf Birkholz und Queckenstedt kamen alle Spieler noch einmal beim Saisonabschluss zum Einsatz.

Aleksander Nogovic bleibt dem VfB Lübeck erhalten

Wie der Verein bereits vor dem Spiel bekannt gab, wird Aleksander Nogovic auch in der kommenden Spielzeit 2018/19 das grün-weiße Trikot tragen. Bei dem 25-jährigen Mittelfeldakteur, der seit 2008 im Verein ist und mittlerweile 170 Spiele für die erste Mannschaft bestritten hat, kam eine vertraglich verankerte Option zum Tragen, wodurch der Kontrakt mit Nogovic nun bis zum 30. Juni 2019 Gültigkeit besitzt.

Weiterhin wird auch Til Weidmann dem Verein erhalten bleiben. Der 18-jährige Offensivspieler, der im April erstmals für das Regionalligateam auf dem Platz stand und seither in sechs Partien zwei Treffer erzielte, unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

Kresimir Matovina kommt vom SC Wiedenbrück

Ab dem Sommer wird dann noch Kresimir Matovina zum Team stoßen. Der 25-Jährige Linksverteidiger gehörte bisher der Mannschaft des SC Wiedenbrück an. In der gerade abgelaufenen Saison kam er auf 24 Einsätze in der Regionalliga West, in denen ihm drei Treffer sowie zwei Torvorlagen gelangen. An der Lohmühle unterschrieb er nun für zwei Spielzeiten bis zum 30. Juni 2020.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen