Blickfang Ultra Spezial Rückblick 2017/18 jetzt bestellen!!
Geschrieben von Stephan am 15. Oktober 2018

Die Rivalität läuft zwischen Real Madrid und dem Paris SG

Irgendwie scheint hier auch derzeit der FC Barcelona aus dem Rennen zu sein, denn die Rivalität lebt auf eine sehr ironische Art und Weise in den Medien der beiden Länder zusammen. Das letzte Jahr war wohl sehr turbulent, wenn man sich die Transfers ansieht. Da gab es zunächst einmal den Rekordtransfer von Cristiano Ronaldo nach Turin. Die alte Dame hat den Transfer natürlich sofort perfekt vermarktet und konnte damit schon in den ersten Tagen ein wirklich großes Geschäft machen. Hier ist aber nicht nur von der alten Dame gesprochen worden, sondern es gibt auch andere Deals über die im letzen Jahr gesprochen wurden. So konnte man natürlich über den Wechsel von Neymar von Barcelona nach Paris SG diskutieren, der überhaupt gleich zum teuersten Deal in der Geschichte wurde. Man darf dabei auch nicht vergessen, dass sich hier auch noch weiterhin Gerüchte verhärtet haben, dass Neymar nun auch scheinbar wiederum den Club wechseln möchte. Derzeit geht es aber um ein knappes internes Rennen zwischen einem Neymar und Kylian Mbappe. Es waren auch beide Spiele heiß begehrt auf dem Spielerhimmel. Immerhin waren die beiden Speiler auch die Top-Ziele für Real, aber die Spanier haben in diesem Sommer Nachrichten veröffentlicht, die besagen, dass sie keinen der beiden Spieler kaufen werden. Sowohl der brasilianische als auch der französische Stürmer stehen nicht zum Verkauf und haben jeweils nur eine Saison bei PSG verbracht. Im Moment ist daher auch ein Wechsel eher nicht sehr realistisch anzunehmen. Wir werden also durchgehend auch von anderen Deals sprechen müssen, die sich vielleicht auch in naher Zukunft abspielen werden. Derzeit scheint auch ein Wechsel der beiden Rivalen von Paris SG nicht ganz relevant zu sein. Und darauf können Sie sogar wetten: wettbonus-ohne-einzahlung.net

Steht Neymar wirklich im Schatten von Mbappe?

Neymar hat aber angesichts seines doch sehr hohen Preises einen Erwartungsdruck. Dies spielt natürlich auch Mbappe aus, der sich gerne als toller Spieler des Teams präsentiert. Wenn man sich die Leistung der beiden Spieler in den letzten Spielen ansieht, dann weiß man auch ganz genau, warum Neymar nun eher im Schatten von Mbappe spielen muss. Die Leistung von Mbappe ist mit Sicherheit Top und daran gibt es auch gar nichts zu kritisieren. Beide Spieler spielen wirklich exzellenten Fußball. Daran gibt es auch nichts zu meckern. In Paris hat Neymar auch gleich Anschluss gefunden. Natürlich sind dabei auch seine Kenntnisse in Französisch sehr hilfreich. So freut er sich auch täglich dort zu arbeiten und zu trainieren. Es gibt sogar deutsche Spieler, die ebenso bei Paris SG spielen und von ähnlichen Ergebnissen berichten. Damit lässt sich natürlich die Information aus erster Hand nehmen, wobei hier auch bestimmte Aktionen durchaus löblich erscheinen. Paris-Saint-Germains aus Deutschland Thilo Kehrer hat sehr lebhaft über Kylian Mbappe und Neymar gesprochen und erklärt, dass es ihm eine Ehre sei, eine Umkleidekabine mit den beiden Stars zu teilen. Denn der ehemalige Schalker Verteidiger trat diesen Sommer im Parc des Princes an und freut sich, mit ihnen Tag für Tag zu arbeiten. Er ist also nun ein Kollege von Mbappe und Neymar.

Berichte aus deutscher Hand

Der 22-jährige Kehrer zog es in diesem Sommer in den Parc des Princes, nachdem er als Jugendlicher bei Schalke glänzte. Er hat sich schnell in das Leben in der französischen Liga eingelebt und gehört nun nach seinem Debüt im September zur deutschen Nationalmannschaft. Warum wir davon berichten ist klar, denn es ist nun einmal hier eine gute Information aus erster Hand über diese beiden Spieler möglich. Die Frage ist natürlich auch berechtigt, ob es sich hier auch um faktische Rivalitäten zwischen den beiden Spielern handelt. Natürlich stehen auch beide Spieler unter einem permanenten Erfolgsdruck und dieser Druck wird natürlich mit einer schwachen Leistung auch zunehmen. Jetzt, wo er sich auf die Niederlagen der UEFA Nations League gegen die Niederlande und Mbeppes Frankreich vorbereitet, hat Kehrer gezeigt, dass er sehr glücklich ist, neben zwei der größten Namen der Welt zu spielen.

Was ist dran an der Rivalität?

Wir wollen und können hier auch nicht diskutieren, welcher der beiden Spieler nun besser oder schlechter ist. Solche pauschalen Urteile sind auch nur selbstgefällig und bringen niemanden weiter. Denn diese Urteile lassen sich auch nicht ganz so einfach ersetzen, wenn sich das Maß der Zeit überschritten hat. Wer aber dennoch in Summe die Möglichkeiten ausschöpfen kann, der wird dadurch auch zum Kaiser werden, wenn er es lange genug übt. Ganz konkret leitet sich natürlich dieses Gerücht der Rivalität gerne einmal daran ab, dass eben unterschiedliche Bereiche manifestiert sein können. Wer schon einmal den Ansatz erlebt hatte, dass durch ein solcher Maßstab echte Resulte gesehen werden können, der wird sich dabei wohl auch irren. Natürlich können Sie sich die Tore ansehen, die beide Spieler schießen. Daran haben Sie auch ein quantitatives Maß für den Erfolg aber die Frage ist natürlich, ob dieses Maß alleine überhaupt ausreichen kann?

Die Intrigen dürften auch hinter den Kulissen weitergehen

Die Intrigen dürften auch hinter den Kulissen weitergehen wenn auch nicht so stark sein, wie man hier darüber in manchen Medien berichtet. Die PSG-Stars Neymar und Kylian Mbappe werden aber daher auch weiterhin eine Quelle von Intrigen sein, weil eben auch die Zeitungen und diversen Blogs etwas Neues über die beiden Spieler berichten müssen. Es wird daher auch in gewisser Art und Weise darauf bestanden, dass jede Rede von einer Rivalität erfunden ist. Neymar und Kylian Mbappe werden von keiner Rivalität getrieben. Wenn man internen Berichten glauben möchte, dann sind das reine Erfindungen der Presse. Zahlreiche Berichte von Spielerkollegen bestätigen nämlich den Umstand, dass es keine Rivalitäten zwischen den beiden Spielern gibt. Der teuerste Spieler der Welt und Frankreichs Weltcup-Sieger waren beide auf dem Weg, die Weltklasse zu erobern. Allerdings haben beide Spieler auch unterschiedliche Entwicklungen hinter sich bringen müssen. Die Art und Weise, wie Neymar und Kylian Mbappe nach der Weltmeisterschaft nach Paris Saint-Germain zurückkehrten, sprach Bände darüber, wie sie in dieser Saison gesehen werden. Der teuerste Spieler der Welt ist aber nun einmal Neymar. Dies mag vielleicht eine gewisse Rivalität erzeugen, dürfte aber auch hier weitgehend von der Presse hochgespielt werden. Dabei ist man auch noch in einem guten Rennen, was diesen Bereich betrifft. So darf man hier auch getrost die Dinge ansprechen, die sich so an den anderen Spieler richten. Man schloss sich seinen Teamkollegen in China für die Trophäe des Champions gegen Monaco an. Aber für den Brasilianer war das alles kein wahrer Triumph.

Spielerische Unterschiede

Interessant war es dennoch, wie sich die beiden Spieler auf ihren Einsatz bei Paris SG vorbereitet hatten. Daran erkennt man auch schon die Unterschiede zwischen den beiden Spielern sehr gut. Wenn man sich die Spielzüge der beiden Spieler ansieht, dann erkennt man auch große Unterschiede. Natürlich kann Neymar mit hervorragenden technischen Kenntnissen im spielerischen Bereich aufwarten. Dies ist natürlich auch ein großer Teil seines hohen Wertes. Neymar schafft es an guten Tagen ganz ohne Probleme durch zwei oder drei Spieler zu marschieren und dann noch einen platzierten Schuss auf das Tor abzugeben. Hier kann Mbappe natürlich mit seinen Kenntnissen auch nicht zu geizen, aber bei Mbappe überzeugt meist doch der platzierte Schuss auf das Tor. Vielleicht passen die beiden Spieler ja auch aus diesem Grund so perfekt zusammen und schießen ein Tor nach dem anderen Tor. Zufall kann das ja mit Sicherheit nicht sein.

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen