Stadionrebellen jetzt bestellen!!
Geschrieben von Stephan am 27. Juni 2022

Glücksspiel ist seit Jahrhunderten und weltweit bei vielen Menschen beliebt. Internet-Spielbanken und Slots übertreffen zum Teil die landbasierten Spielbanken an Beliebtheit. Allerdings ist die Geschichte der Casinos bemerkenswert, nicht zuletzt deswegen, weil es einige kuriose Fakten gibt, die den meisten nicht bekannt sind.

Herrscher spielten um Teile ihrer Gebiete

Nicht nur die Chinesische Mauer wurde teilweise durch das Glücksspiel finanziert. Die klugen Köpfe der Antike wie griechische Philosophen oder römische Denker waren Casino-Spielen ebenfalls zugetan. Die Liebe zum Casino zieht sich durch lange Epochen.

Foto: pexels.com.

Es ist überliefert, dass die norwegischen und schwedischen Herrscher um ihre Territorien spielten. Der norwegische König wollte das Gebiet Hisingen vom schwedischen Herrscher mit einer Partie beim Glücksspiel zurückgewinnen. Pech im Spiel führte jedoch dazu, dass Norwegen diese Region an die Schweden verlor.

Die erste Casino-Lizenz ging an eine Frau

Las Vegas ist die Hauptstadt des Glücksspiels mit unzähligen glitzernden Casinos. Allerdings war es kein Mann, der dort das erste Casino eröffnete, sondern Mayme Stocker, die sich 1920 die erste Lizenz sichern konnte. Hiermit eröffnete sie das Monte Casino, indem man ganz legal Roulette, Blackjack, Baccarat oder Poker spielen konnte. Diese klassischen Spiele gibt es übrigens auch im Live Casino Deutschland, ohne dass man eine lange Reise nach Las Vegas in Kauf nehmen muss.

Das Casino im Gefängnis von Nevada

Glücksspiel im Gefängnis scheint unglaublich, aber der Staat Nevada betrieb dort in der Tat ein Casino. Von 1932 bis 1967 hatten die Insassen die Möglichkeit, sich bei Roulette, Blackjack oder Würfelspielen die Zeit zu vertreiben, um Echtgeld und ganz offiziell. Man dachte, dass sich die Gefangen mit dem Glücksspiel ablenken könnten und hin und wieder ließen es sich auch die Wärter nicht nehmen, in dem von Insassen betriebenen Casino einige Dollar zu riskieren.

Casino-Verbot für Monacos Staatsbürger

Monte Carlo gehört zu den bekanntesten Orten für das Glücksspiel, mit all den luxuriösen Casinos und Spielbanken. Die Staatsbürger Monacos sind allerdings seit der Mitte des 18. Jahrhunderts hiervon ausgeschlossen. Die Casinos sind ausschließlich für Besucher des kleinen Staates bestimmt. Monacos Staatsbürger können deshalb nur außerhalb des Landes Spielbanken besuchen oder in Online Casinos spielen.

Das kleinste Casino der Welt

Um im kleinsten Casino der Welt zu spielen, musste man nach London reisen. Dort gab es bis 2016 das Winora Casino, es befand sich allerdings nicht an einem festen Ort, sondern in einem Taxi. Es war mit einem Spieltisch mit Dealer, einer Bar sowie einem TV für Sportwetten ausgestattet.

Das Sandwich kommt aus dem Casino

Kaum jemand verzichtet auf ein Sandwich, wenn es schnell gehen muss. Allerdings wissen die wenigsten, dass es von John Montagu, dem 4. Earl von Sandwich, erfunden wurde. Das geschah während einer spannenden Partie beim Glücksspiel, bei der der begeisterte Spieler und Esser Hunger bekam. Um die Karten nicht aus der Hand geben zu müssen, hielt er den Snack zwischen zwei Scheiben Brot.

Das Wort Poker ist deutschen Ursprungs

Auch wenn man Poker oft mit dem Wilden Westen verbindet, der Name des Spiels kommt vom deutschen Wort “pochen”. Die englische Übersetzung lautet “to poke”. Der Ursprung ist höchstwahrscheinlich das deutsche Kartenspiel Poch, das sich erst in Frankreich verbreitete und dann Anfang des 19. Jahrhunderts von Siedlern nach Amerika gebracht wurde.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen