Sauerland-Echo 73 jetzt bestellen!!
Geschrieben von Stephan am 7. Oktober 2015

In der über hundertjährigen Geschichte der Union Berlin gab es viele Höhen und Tiefen. Spielerisch wie auch historisch bedingt. Mit dem Status des ewigen Underdogs behaftet, beweist dieser legendäre Fußballklub auf seine positiv respektlose, ehrliche und unverfälschte Art, wie es auch einem kleinen Verein gelingen kann, im hart umkämpften Fußballzirkus seinen Platz zu behaupten.

1. FC Union Berlin: gelebte Fußball-Leidenschaft seit 1906

Eine kleine Sandgrube hinter einer Schule in der damaligen Oberschöneweider Luisenstraße war die Geburtsstätte einer deutschen Fußballlegende. Was im Jahre 1906 als Fußballverein Olympia seinen Anfang nahm, ist heute ein Verein, der wie kaum ein anderer immer wieder aufgelöst, neu formiert, umgestellt und letztendlich zu einer buchstäblichen Union geschmiedet wurde. Auf der Website des 1. FC Union Berlin ist die turbulente Vereinsgeschichte beschrieben. Eine Geschichte, die im Grunde zwei fortlaufende, starke Konstanten hat: Die Liebe zum Fußball und einen Stamm treuster Fans, die ihren Verein selbst durch die dunkelsten Phasen unserer Landesgeschichte auf Händen trugen.

Zwischen dem Gründungsjahr 1906 bis hin zum Jahr 1920 unterlief der Ursprungsverein Olympia zahlreiche Veränderungen. Im Jahr 1909 taucht im Vereinsname zum erstem Mal das Wort ‚Union‘ auf, als die Fußballfreunde ihren Klub ‚Union 06 Oberschöneweide‘ tauften. Bis 1920 zog der Verein mehrmals um. Titel wie der des Vizemeisters der neu eingeführten VBB-Oberliga 1916, den ersten Platz der in der Oberliga-Abteilung A 1919 und der Vizemeister der Deutsche Meisterschaft 1922 sind Erfolgsetappen der frühen Vereinsgeschichte.

Eisern Union! Wenn Politik Fußballhistorie diktiert …

… sieht es aus sportlicher Sicht meist dunkel aus. So auch im Fall der damaligen Union Oberschöneweide zu Zeiten des Nationalsozialismus und im späteren Verlauf der Geschichte zur Zeit der Teilung Deutschlands und dem daraus resultierenden Kalten Krieg. Zwischen 1935 und 1945 schaffte es die Union zunächst nicht, in der obersten Liga mitzuhalten, meisterte dann aber wieder den Aufstieg in die damalige Gauliga Berlin-Brandenburg. 1950 fand eine weitere Spaltung des Vereins statt. Spieler und Funktionäre verließen die SG Union Oberschöneweide Ost-Berlin und riefen dann in West-Berlin die SC Union 06 Berlin ins Leben. Im Osten wurde der bleibende Verein der Betriebssportgemeinschaft Motor Oberschöneweide angeschlossen. 1966 wurde dann letztendlich der 1. FC Union Berlin gegründet. Bis heute steht dieser Verein für zahlreiche Erfolge und nicht weniger Niederlagen. Ein geniales Buch, das den ganzen Wertegang vom 1. FC Union Berlin beschreibt, ist das Werk der Schriftsteller Jörn Luther und Frank Willmann unter dem Titel ‚Eisern Union!‘.

Der 1. FC Union Berlin heute

Ein Heimspiel der Union im Stadion ‚An der Alten Försterei‘ ist immer ein Spektakel. Allein die zahlreichen Fans des Traditionsklubs lassen hier eine Stimmung entstehen, die sagenhaft und mitreißend ist. Kein Wunder, dass auch immer mehr fußballvernarrte Geschäftsreisende sich dieses Fußballspektakel nicht entgehen lassen wollen. Dass sich darunter auch einige Gentlemen befinden, die – im Rahmen eines VIP Escort Service in Berlin – sich dieses unvergessliche Erlebnis im Begleitung einer nicht minder fußballliebenden Escort Lady gönnen, verwundert in der Alten Försterei schon lange keinen mehr! Schließlich ist es nichts ungewöhnliches, dass die ansonsten sehr eleganten Damen ihren eigenen FC Union Fan-Schal aus der Designer-Handtasche ziehen, und aus ganzem Herzen ihrem Verein zujubeln.

Eisern Union! jetzt bestellen!!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen