Der Daggl 13 jetzt bestellen!!

Bereits die vorangegangenen Ausgaben vom Quoten Qanaken sind auf ein breites Interesse gestoßen. Nun ist aktuell zu Jahresbeginn das bereits vierte Heft der Reihe erschienen. Grund genug, um den Autor des Heftes mit einigen Fragen zu löchern und herauszufinden, was es mit dem Namen und seinem Interesse zum Groundhopping auf sich hat.

Den gesamten Beitrag lesen...

Kurz vor Weihnachten kam noch ein druckfrisches Groundhopping-Werk auf den Markt. Dieses stammt aus der Feder von Florian Sauter und trägt den Titel ‚92 – Eine Reise durch das Mutterland des Fußballs‘. Auf ganzen 540 Seiten schreibt der Autor darin über seine Fußball-Erlebnisse in den vergangenen zwölf Jahren auf der britischen Insel. Kurz nach den Feiertagen nahm sich Sauter nun etwas Zeit, um zu seinem Erstlingswerk einige Fragen zu beantworten.

Den gesamten Beitrag lesen...

Im November gab es mit ‚Schon wieder unterwegs‘ eine komplette Neuerscheinung bei der Groundhopping-Lektüre. In ihrem Heft schreiben die beiden Autoren über ihre Leidenschaft zum Fußball und was sie auf ihrer Reise durch Stadien in elf Ländern erlebt haben. Bevor es jedoch auf die nächste Tour geht, standen sie nun erst einmal für einige Fragen zur Verfügung.

Den gesamten Beitrag lesen...

Vor rund drei Wochen erblickte mit Reines Gewissen ein ganz neues Fanzine das Licht der Welt. In diesem blicken die Macher auf die vergangene Spielzeit mit ihrem Verein Bayer 04 Leverkusen zurück. Und bevor es nun in die Winterpause geht, beantwortete einer der Mitwirkenden meine Fragen zum Heft und dessen Entstehung.

Den gesamten Beitrag lesen...

Die Buchreihe über die Fans der BSG Chemie Leipzig dürfte wohl einmalig in der Buchwelt sein. Noch nie wurde eine Fanszene derart tiefgründig beleuchtet und noch nie wurde derart detailreich eine Jugendkultur auseinandergenommen. Vor einigen Tagen ist der zweite Band mit dem Titel ‚Kennst du den Platz, wo die Sonne stets lacht?‘ eingetroffen. Dabei wurde gleich die Gelegenheit genutzt, um mit dem Autor Jens Fuge über sein neuestes Werk zu sprechen.

Den gesamten Beitrag lesen...

Geschrieben von Stephan am 17. September 2017

Im Sommer erblickte ein neues Fanzine aus der Feder von Mirko Otto das Licht der Welt. In diesem berichtet er nun künftig regelmäßig von seinen Erlebnissen und Erfahrungen mit der polnischen Fanszene. Die Erstausgabe ist dabei schon auf reges Interesse gestoßen. Zwischen den beiden Ausgaben nahm sich der Autor nun etwas Zeit, um sich unter anderem zu seinen Beweggründen und das nächste Heft zu äußern.

Den gesamten Beitrag lesen...

Geschrieben von Stephan am 15. September 2017

Zu Beginn der Woche hatte mit der Erstausgabe von Killefitt mal wieder ein komplett neues Heft die Lagerräumlichkeiten erreicht. Die beiden Autoren waren mit Block und Kamera unter anderem in Lettland, Georgien, Kambodscha, Serbien und Österreich unterwegs, um nun ihre Erlebnisse mit den Lesern zu teilen. Im Folgenden nahm sich einer der Herausgeber die Zeit, um einige Fragen zum Heft und zum Thema Groundhopping zu beantworten.

Den gesamten Beitrag lesen...

Zu Beginn der vergangenen Woche schaute Mirko Otto im Lager vorbei und hatte dabei neben der neuen Beziehungskiste 15 auch sein neuestes Werk ‚Fanszene Polen‘ mit im Gepäck. Dabei ergab sich dann auch die Möglichkeit, ihn bei einem Kaffee mit Fragen zu seinem neuen Buch, zur Fanszene in unserem Nachbarland sowie zur polnischen Meisterschaft zu löchern, die er ziemlich ausführlich beantwortet hat.

Den gesamten Beitrag lesen...

Zu Beginn des vergangenen Jahres brachten Thomas Franke, Marko Hofmann und Matthias Löffler das Buch ‚50 Jahre 1. FC Lokomotive Leipzig‘ heraus. Dieses war dann auch gleich so erfolgreich, dass zu Weihnachten die leicht erweiterte zweite Auflage nachgeschoben wurde. Um etwas mehr zu diesem Werk zu erfahren, stand nun Matthias Löffler für einige Fragen zur Verfügung.

Den gesamten Beitrag lesen...

Im November erschien nach langer Wartezeit endlich das Buch zur BSG Chemie Leipzig mit dem Titel ‚Steigt ein Fahnenwald empor‘. Der Grund für die lange Wartezeit lag vor allem darin, dass immer mehr Material zusammen kam und das Werk auf stolze 640 Seiten anwuchs. Wie es genau dazu kam und wie es mit der Reihe weitergehen wird, dazu stand Autor Jens Fuge nun Rede und Antwort.

Den gesamten Beitrag lesen...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen