Fortunaplatz! Endstation! jetzt bestellen!!
Geschrieben von Stephan am 9. August 2019

VfR Aalen Eine Hiobsbotschaft erreichte den Drittliga-Absteiger VfR Aalen im Verlauf dieser Woche. Neuzugang Tom Schmitt, der gerade erst vom FC 08 Homburg gekommen war, hat sich im Training ohne Fremdeinwirkung das Knie verdreht. Am gestrigen Donnerstag wurde das Knie dann untersucht und dabei ein Riss des vorderen Kreuzbandes diagnostiziert. Damit wird der 23-jährige Stürmer, der im bisherigen Saisonverlauf zu zwei Kurzeinsätze in der Regionalliga kam, dem VfR voraussichtlich für ein halbes Jahr fehlen.

Flutlichtspiel gegen Kickers Offenbach

Die Mannschaft um Trainer Roland Seitz geht somit am heutigen Freitagabend ohne Schmitt in das schwere Auswärtsspiel bei den Kickers Offenbach. Die Partie, die unter der Leitung von Jonas Brombacher steht, wird um 19.30 Uhr im Sparda-Bank-Hessen-Stadion angepfiffen und mit Hilfe des bet365 Angebotscode können noch Wetten abgeschlossen werden. Die hessischen Gastgeber konnten ihre beiden bisherigen Spiele gegen den SSV Ulm (2:0) sowie den SC Freiburg II (2:1) siegreich gestalten. Entsprechend schwer dürfte es für den VfR am heutigen Abend werden.

„Ein Remis gegen die Offenbacher wäre ein großer Erfolg. Uns erwartet ein schönes Stadion und das beste Publikum der Liga. Wir haben die Defensivleistung des letzten Spiels genau analysiert und den Spielern gezeigt, dass wir dem Gegner zu viel Platz gelassen haben“, zeigt sich Coach Seitz daher auch sehr defensiv.

Marcel Appiah als Verstärkung für die Abwehr geholt

Mit dabei in Offenbach wird auch wieder der bislang letzte Neuzugang der Aalener, Marcel Appiah, sein. Der 31-Jährige wurde kurz vor Saisonbeginn geholt, um die Abwehrreihe zu verstärken. Der Innenverteidiger, der beim VfR einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2020 unterschrieb, trug zuletzt das Trikot des amerikanischen Zweitligisten Legion FC. Zuvor stand er bereits für Arminia Bielefeld, die SG Wattenscheid 09 und den VfL Osnabrück auf dem Platz und kann dementsprechend bereits 52 Partien in der zweiten Bundesliga sowie 115 Einsätze in der dritten Liga vorweisen. Beim VfR kam Appiah nun auch gleich in den ersten beiden Saisonspielen über die kompletten 90 Minuten zum Einsatz.

Holger Hadek verlässt den Verein – Nachfolge für die Geschäftsführung noch ungeklärt

Im Sommer gab es mit dem Drittligaabstieg auch noch eine weitreichende Entscheidung. Der bisherige Geschäftsführer Holger Hadek hat mitgeteilt, den Verein zum 30. September auf eigenen Wunsch zu verlassen. Der zweifache Familienvater wird in die Privatwirtschaft wechseln. Hadek hatte den Verein in den vergangenen elf Jahren in unterschiedlichen Positionen begleitet. Als möglicher Nachfolger steht unter anderem der Name Markus Thiele im Raum. Der 37-Jährige hatte die Position bereits bis Ende 2017, als er dann zum FC Hansa Rostock wechselte, inne.

„Wir bedauern den Entschluss von Holger Hadek sehr und bedanken uns für sein überdurchschnittliches Engagement und seine Arbeit für den VfR Aalen. Er hat in über einem Jahrzehnt viele Höhen und Tiefen des Vereins mitgemacht und auch in herausfordernden Zeiten hervorragende Arbeit geleistet .Holger Hadek wird uns aber nicht nur als Geschäftsführer fehlen, sondern auch als Mensch den wir alle im Verein sehr schätzen“, äußert sich VfR-Präsidiumssprecher Roland Vogt zum anstehenden Abschied von Hadek.

Daniel Güney wird U19-Trainer

Zu einer weiteren Veränderung kam es auch im U19-Bereich des VfR. So wurde der 28-Jährige Daniel Güney als Trainer verpflichtet. Der A-Lizenzinhaber war zuletzt im Nachwuchsleistungszentrum der Stuttgarter Kickers aktiv. In Aalen soll Güney nun bei der engen Verzahnung zwischen der Profi- und der Nachwuchsmannschaft mitwirken.

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen